Willkommen auf der Webseite von Neuses am Berg

 

 

Unser Stadtteil ist eines von 9 ehemals selbständigen Dörfern, die in der Gebietsreform 1972 mit der Stadt

Dettelbach fusionierten.

 

Neuses wird erstmals 1340 urkundlich erwähnt. Noch heute lässt sich unschwer die angenehme Lage auf dem

Hügel über dem Mainstrom und  die Güte und Fruchtbarkeit des Bodens nachvollziehen, die früh zu einer

Ansiedlung – einem "neuen Sitz" – auf dem Berge Anlass gegeben haben. Neuses ist ein typisches, fränkisches

Winzerdorf, das seine idyllische Bausubstanz und rurale Beschaulichkeit bis heute bewahrt hat. Der behutsam

gestaltete Dorfplatz mit Kaufladen und Brunnen und das Rennaissance Rathaus setzen neben den zum Teil liebevoll renovierten Winzerhöfen im Altort Akzente. Schon von weitem ist Neuses an den markanten Türmen seiner zwei (!) Kirchen – bei nicht viel mehr als 400  Einwohnern zu erkennen.

 

Die exponierte Lage über der Mainschleife bietet reizvolle Ausblicke auf Weininsel, Vogelsburg und den mächtigen

Rücken des Steigerwalds mit Zabelstein und Schwanberg. Mit seiner bodenständigen Gastronomie, den

Heckenwirtschaften und Weinprobierstuben hat sich Neuses zu einem beliebten Ausflugsziel vor allem für Wanderer und Radler entwickelt. Niveauvolle Ferienwohnungen und  Zimmer laden zu Kurzurlaub oder Wochenendtrips ein.

Von seinen besten Seiten zeigt sich unser Dorf im Frühling, im Sommer beim romantischen Weinfest Mitte Juni und natürlich zur Zeit der Weinlese im Herbst.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und grüssen alle Neuseser Freunde in der ganzen Welt.

 

 

Text: Dieter Ofenhitzer

  zurück

Gerhard Senft 1. Vorsitzender der

Weinbauverein Neuses am Berg e.V.